Aktuell in OmU

CARMINE STREET GUITARS

CAN 2018, 80 Min., engl. OmU, DCP, FSK: k.A., Dokumentarfilm. Regie: RON MANN Buch: Len Blum, Kamera: Becky Parsons, John M. Tran, Musik: Dallas und Davis Good

DO 14.11. FR 15.11. SA 16.11. SO 17.11. MO 18.11. DI 19.11. MI 20.11.
-- 19:00 21:00 21:00 20:00 20:00 --

Carmine Street Guitars ist eine kleine Gitarrenmanufaktur im New Yorker Greenwich Village. Seit über vierzig Jahren stellt Rick Kelly hier Gitarren her, zusammen mit seiner Auszubildenden Cindy Hulej und seiner Mutter, die die Ausstellungsstücke behutsam abstaubt und das Telefon bedient.

Die maßgefertigten Gitarren sind aus ganz besonderem Holz hergestellt, das aus alten Hotels, Bars, Kirchen und anderen alten Gebäuden in Manhattan gerettet und gesammelt wird. Keine anderen Gitarren klingen und sehen so aus wie Ricks Gitarren – ein guter Grund für viele Musiker wie Bob Dylan, Lou Reed und Patti Smith, seinen kleinen Laden in NYC zu besuchen. Denn: Die Schönheit jeder Gitarre und der reiche, tiefe und geschliffene Sound hängen auch mit dem Alter, der Geschichte und der Einzigartigkeit des Holzes selbst zusammen. Jede Gitarre hat ihre eigene New Yorker Geschichte. Und Ricks Laden, in dem der kanadische Filmemacher Ron Mann fünf Tage verbracht und sich mit der Kamera umgeschaut hat, ist voller Geschichten.

Ein Baum wird ein Tresen“, so sagt Rick, und darf dann als Gitarre ein zweites Mal Karriere machen. Aber sind diese Gitarren, die äußerlich den glanzvollen Modellen von Fender und Gibson in nichts nachstehen, auch spielbar? Das belegt die prominente Reihe von Gitarristen, die mehr oder minder zufällig innerhalb dieser fünf Tage im Laden auftauchen, spielen und sich in ein Instrument verlieben. Ganz intim und unprätentiös sind Bill Frisell, Jamie Hince (The Kills), Lenny Kaye (Patty Smith Group), Charlie Sexton (Bob Dylan Band), Kirk Douglas (The Roots), Travis Good (The Sadies) und nicht zuletzt Jim Jarmusch, den der Abspann als Initiator nennt. (Verleih, epd-film) 

www.uferpalast.de uses cookies. Close