Aktuell in OmU

JAM

J 2018, 100 Min., jap. OmU, DCP, FSK: ab 16, Regie+Buch: SABU
Kamera: Hiroo Yanagida, Musik: Junichi Matsumo
Mit: Shô Aoyagi, Mariko Tsutsui, Keita Machida, Nobuyuki Suzuki, Hayato Onozuka u.a.

DO 30.1. FR 31.1. SA 1.2. SO 2.2. MO 3.2. DI 4.2. MI 5.2.
-- 21:30 19:00 18:30 20:00 20:00 20:00

Die drei jungen Männer Hiroshi, Takeru und Tetsuo leben alle in derselben Stadt und doch könnte ihr Lebensstil unterschiedlicher nicht sein: Hiroshi ist ein mäßig erfolgreicher Schlagersänger, der zunehmend eine Leere in seinem Leben fühlt – und das, obwohl er gerade bei Frauen mittleren Alters ein Stein im Brett hat! Eines Tages wird er nach einem Auftritt von seinem Fan Masako gefangen genommen und gezwungen, ein Lied nur für sie zu schreiben.

Währenddessen glaubt Takeru, dass seine im Koma liegende Freundin Misaki durch seine guten Taten langsam wieder zu Bewusstsein kommt. Um das zu schaffen, legt er sich jedoch mit den falschen Leuten an. Tetsuo ist der Dritte im Bunde und gerade aus dem Gefängnis gekommen. Nach einem brutalen Zwischenfall hat er beschlossen, sich an den Typen zu rächen, die ihn einst hinter Gitter brachten. Zur Unterstützung hat er dabei niemand Geringeren als seine an den Rollstuhl gefesselte Großmutter an der Seite...

Die Absurdität der menschlichen Existenz, von Zufällen geprägt und geleitet, das ist die Welt, in der der japanische Kultregisseur Sabu seine Geschichten ansiedelt. Auch sein neuer Film „Jam“ erzählt von mehreren Figuren an den Rändern der Gesellschaft, die auf lange mysteriöse Weise verbunden sind, bis sich am Ende einer in Momenten pointierten und originellen Geschichte ihre Wege kreuzen. Ein energiegeladenes, temporeiches und stets unvorhersehbares Kinoerlebnis. (nach: filmstarts, programmkino.de)

www.uferpalast.de uses cookies. Close